Wellenrausch

Technoclub: Hallo Jungs, in wenigen Tagen steht euer Debüt im Technoclub an. Seid ihr schon aufgeregt und wie war eure erste Reaktion, als Talla 2XLC euch anfragte?

Wellenrausch: Wir haben uns riesig über die Anfrage von Talla gefreut und können es kaum erwarten, uns mit ihm, Arctic Moon, Bluefire & LXD die MTW-Bühne zu teilen! Dass gerade Talla uns angefragt hat, macht uns mächtig stolz, denn man kann ja durchaus sagen, dass er uns alle schon Jahrzehnte mit perfekter Musik begleitet. Er ist “Techno” und “Sir Trance” pur! \oo/

Technoclub: Ihr seid nun auch schon seit einigen Jahren in der elektronischen Musikszene unterwegs. Wie beurteilt ihr die Entwicklung im Trancebereich in den letzten Jahren und was ist eure Prognose für die nächsten Jahre, was „unseren“ Sound angeht?

Wellenrausch: Ist sicher eine Frage, die komplex beantwortet werden muss. Da wir uns selbst eher als “Crossover-Trancer” bezeichen, ist klar, dass wir auch andere Styles respektieren und auch als Inspirationsquelle sehen. Man darf eins nie vergessen, alles was wir heute machen, enstand mal als “Techno” in den 90ern. Wir erhoffen uns, dass die Szene openminded bleibt, offen für “Neues” und “Experiemente”. Stillstand ist der Tod einer Musikrichtung und das ist für niemanden gut. Zeitgeist ist gut, solange die Musik Zeitlos bleibt.

Technoclub: Könnt ihr euch noch daran erinnern, als Paul van Dyk erstmals einen eurer Tracks auf seine „Politics of Dancing“ packte? Wie wichtig ist ein solcher Support für aufstrebende Producer?

Wellenrausch: Was damals Paul van Dyk war, ist heute Markus Schulz. Er hat uns von Anfang an supported. Das war unglaublich. Wir können uns noch daran erinnern, als wir während der Produktion unseres ersten Albums “Personal Epos” in einer Pause vor unserem Studio standen und uns tagträumerisch wünschten, einmal von Markus Schulz gespielt zu werden. Dass er uns schließlich derart massiv unterstützt, hätten wir niemals erwartet. Wie überall ist auch hier die Konkurrenz ziemlich groß. Täglich unzählige Neuerscheinungen. Um seinen Bekanntheitsgrad in diesem “digitalen Dschungel” zu steigern, ist ein derartiger Support natürlich optimal! Und dafür sind wir sehr dankbar!

Technoclub: Bestimmt seid ihr auch derzeit wieder fleißig im Studio. Was können wir von euch in der nächsten Zeit an Releases erwarten und werdet ihr vielleicht auch im TC die eine oder andere unveröffentlichte Nummer antesten?

Wellenrausch: Wir sind grade dabei, unser neues Album fertig zu stellen. Es wird Anfang 2014 erscheinen. Das ganze Jahr über waren wir im Studio und haben, neben einigen Remixes, an diesem Album gebastelt. Einige Tracks davon werden wir im MTW Club erstmals live präsentieren.

Technoclub: Last, but not least: Was können die Partypeople von eurem Auftritt im Technoclub erwarten?

Wellenrausch: Ein einstündiges Progressive-Set mit einigen neuen, bisher noch nie live gespielten Tracks, dazu natürlich die Tracks, die nicht fehlen dürfen: Million Miles To Run, Shape Of Berlin, und einige andere mehr!

Technoclub: Danke für das Interview und bis Samstag im MTW!

Wellenrausch: Vielen Dank. Wir freuen uns darauf!

Leave a reply