Mario Piu

DEUTSCH: (English version below)

Technoclub: In wenigen Tagen wirst du im Technoclub auflegen. Was können wir von deinem Set erwarten?

Mario Piu: Ich werde einige Tracks spielen, die das BXR-Label bekannt machten. Etliche davon werden auch von mir sein!

Technoclub: Dein Track “Techno Harmony” war damals ein großer Erfolg in der Clubszene. Außerdem hast du diverse großartige Tunes als DJ Arabesque und gemeinsam mit Mauro Picotto produziert. Wann hast du ihn getroffen und wie habt ihr im Studio zusammengearbeitet?

Mario Piu: Ich begann um 1995/96 mit ihm zu arbeiten, als er mich anrief und fragte, ob ich ein Teil des BXR-Teams bei Media Records in Brescia werden möchte. Wir hatten verschiedene Studios und Musiker, mit denen wir manchmal zusammenarbeiteten und Projekte gemeinsam produzierten, oder wir halfen uns gegenseitig bei der Arbeit an verschiedenen Versionen der Singles. Das waren tolle Erfahrungen!

Technoclub: Das BXR-Label stand für einen sehr speziellen, etwas härteren Sound. Wenn du diesen mit dem heutigen Trance vergleichst, was hat sich verändert? Was hältst du von der aktuellen Tranceszene und vermisst du den Oldschool-Sound?

Mario Piu: In der Tat war der Sound von BXR ein bisschen härter, aber genau das war auch der Grund, in Verbindung mit guten Ideen, um diesen Sound charakteristisch für das Label zu machen. Aktuell ist die Tranceszene zu verseucht mit Pop-Künstlern und der Underground-Touch ist leider verloren gegangen.

Technoclub: Können wir uns in der nächsten Zeit auf einige neue Trance-Hymnen oder sonstige Produktionen von Mario Piu freuen?

Mario Piu: Ich produziere nicht nur ein Genre und wenn ich die richtige Idee bekomme, werde ich natürlich daran arbeiten!

Technoclub: Verrätst du uns deine 5 Alltime Favorites aus dem Trancebereich?

Mario Piu:
1) Jam & Spoon – The Age of Love
2) Robert Miles – Children
3) Paul Van Dyk – For an Angel
4) Ayla – Ayla
5) Energy 52 – Café del Mar
Aber sehr, sehr viele andere Tracks sind auf dem gleichen Level!

Technoclub: Danke für das Interview, wir sehen uns in Kürze im Technoclub!

 

ENGLISH:

Technoclub: In a few days you will perform at Technoclub. What can we expect from your
set in Frankfurt?

Mario Piu: I will play several tracks that made the label BXR famous, and many of them will be also mine, too!

Technoclub: Your track “Techno Harmony” was a big success in the club scene back in the days. You also produced some great tunes as DJ Arabesque and joined forces with Mauro Picotto. When did you meet him and how did you work together in the studio?

Mario Piu: I started to work with him around 1995/96, when he called me to ask me to become a part of the BXR team at Media Records in Brescia. We had different studios and musicians, who joined sometimes forces with us to produce projects together, or we helped each other to work on different versions of the singles. It was a great experience!

Technoclub: The BXR label had a very special, a bit harder sound. If you compare it to nowadays trance – what has changed? What do you think of the current trance scene and do you miss the oldschool sound?

Mario Piu: In fact sometimes the sound of BXR was a bit harder, but this was also the reason, in addition to the good ideas, to make the sound typical for the imprint. Actually the trance scene is too contaminated from the artists of the pop scene and the undergound touch of the genre has been lost.

Technoclub: Can we maybe expect some new trance anthems or other productions from Mariu Piu in the near future?

Mario Piu: Maybe, I don’t use to produce only one genre, and if I’ll have the right idea I will surely work on it!

Technoclub: Can you tell us your 5 all time favorite trance tracks?

Mario Piu:
1) Jam & Spoon – The Age of Love
2) Robert Miles – Children
3) Paul Van Dyk – For an Angel
4) Ayla – Ayla
5) Energy 52 – Café del Mar
But many, many others are on the same level!

Technoclub: Thank you for the interview and see you soon at Technoclub!

Leave a reply