Technoclub: Hi Steve, in wenigen Tagen legst du zum allerersten Mal im Technoclub Frankfurt auf. Wie kam es dazu und fieberst du dem Ganzen schon entgegen?

Steve Brian: Hallo erstmal und natürlich freue ich mich schon gewaltig auf mein Debüt im Technoclub! Ich bin schon sehr gespannt auf die Frankfurter Feierverrückten ^^ Dazu gekommen ist das über Claus & Andy (Tube & Miller). Die beiden kenne ich schon länger. Die geilen Säue.

Technoclub: Vor einigen Jahren hast du mit deinem damaligen Partner Marksun das Event „United“ in Hannover ins Leben gerufen, um die deutsche Tranceszene wieder zusammenzuführen. Wie siehst du die Szene heute, etliche Jahre später? Hat sich etwas zum Positiven bewegt oder glaubst du, der Zusammenhalt könnte doch besser sein?

Steve Brian: Damals sowie heute befinden sich hier in Deutschland Gott sei Dank immer noch viele Leute, die sich für die Szene einsetzen. Es ist immer noch schwierig, abseits des Mainstreams sich zu halten, aber es ist machbar. Der Zusammenhalt ist zu einem gewissen Anteil in allen Bundesländern vorhanden. Klar könnte es noch besser sein. Trotz allem ist es immer schwierig, die Leute zusammenzuführen, da viele in allen Bundesländern verstreut sind. Man ist ja praktisch immer gezwungen, es den lokalen Leuten ausreichend schmackhaft zu machen, was ja nicht schlecht ist. Somit kann man neue Leute dazu gewinnen.

Technoclub: Vor wenigen Monaten hast du auf der karibischen Insel Antigua verweilt, um dort nicht nur zusammen mit Taucher und Producer-Legende Thorsten Stenzel a.k.a. York aufzutreten, sondern mit Thorsten hast du dich auch ins Studio begeben. Können wir von diesem Duo zukünftig noch mehr erwarten?

Steve Brian: Unsere erste gemeinsame Single „Salida del Sol“ war ein voller Erfolg und es steht schon die Grundlage für das Follow Up, das nach Sommer pur klingen wird! Freut euch auf neue schöne Gitarren Chords und Melos. Man kann also definitiv noch mehr erwarten.

Technoclub: Auch in Sachen Remixes warst du sehr fleißig, hast u.a. für Künstler wie Tritonal oder Alex M.O.R.P.H. gearbeitet. Was können wir in dieser Hinsicht in nächster Zeit von dir erwarten, auch was neue Produktionen generell angeht?

Steve Brian: Der Alex M.O.R.P.H. Mix ist bisher noch nicht releast. Also kann man sich noch darauf freuen ^^ Aktuell ist mein neuer „Never Apart“ Remix für die Jungs von Cosmic Gate. Des Weiteren freue ich mich schon auf meine neue Single „Neso“ zusammen mit Sandra (Szen), die Anfang Mai auf Tool Records erscheint. Dann stehen noch weitere Singles an – eine neue Nummer auf Euphonic und eine neue „Steve Brian pres. Agulo feat. David Berkeley“ auf Enhanced Music und natürlich die Single zusammen mit York auf Planet Love Records. Es kommt also einiges!

Technoclub: Wie würdest du derzeit deinen Sound als DJ bezeichnen und was können die Frankfurter Clubber von deinem Set erwarten?

Steve Brian: Ich würde mal sagen, ich versuche immer, positive Stimmung aufkommen zu lassen mit meinem progressiven und trancigen Sound. Der Sound ist nicht zu sehr „auf die Fresse“, aber auch nicht „zu lasch“ – die goldene Mitte, würde ich sagen. Ach und meine neuen Singles für Euphonic und Enhanced Music werde ich definitiv mal antesten!

Technoclub: Vielen Dank für das Interview und bis in Kürze in Frankfurt!

 

Leave a reply