DJ ELB

DJ ELB

Zur anstehenden Technoclub Closing am 08.04. baten wir alle DJs des Abends um ein paar kurze Statements. Heute ist DJ ELB an der Reihe.

Kannst du dich noch an deinen ersten Gig im TC erinnern?

Welchen TC meinst du denn? Den im U60311 oder den im Dorian Gray? Ich denke, Du meinst den im Gray. Daran kann ich mich erinnern, klar doch.

Talla machte damals eine interessante und beneidenswerte „Entwicklung“ durch und etablierte Trance im Gray von zuerst dem ersten Freitag im Monat, dann alle Freitage bis auf den letzten Freitag und dann ALLE. Klar ging es damals um Besucherzahlen, und da stellte er den ebenso kultigen Andy Düx, der damals mit R-Damski und Hoschi zusammen die Freitage gestaltete, in den „musikalischen Schatten“. Er war zur richtigen Zeit mit dem richtigen Team, der richtigen Musik und der dazugehörigen Hammer-CD am richtigen Platz. Risiko gehört immer dazu, aber nur wer es eingeht, kann Neues planen, Neues entwickeln, Neues umsetzen und Neues erreichen.

Ich war schon vor dem wöchentlichen Technoclub da und legte mit Talla zusammen auf, als er noch EBM-Musik spielte, mit der er ja auch groß geworden ist und auch dabei sehr, sehr viel erreicht hat. Mich würde selbst interessieren, WAS genau ihn damals auf diesen Weg brachte, da der andere ja auch schon erfolgreich war. Ich frage ihn mal …wenn auch etwas spät …aber hoffentlich nicht zu spät.

Auf jeden Fall begann er dann, Trance zu spielen und fing damit ganz unten an, aber verlor nicht den Mut und wurde von der Gesellschaft dafür belohnt, was man auch gemerkt hat, als er vor fast einem Jahr die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt erhielt. Auch da bekam man seine Geschichte noch mal vermittelt und konnte froh sein, je früher man ihn kannte. Als er noch im Plattenladen arbeitete und das Wort „Techno“ erfand, wurde ich gerade eingeschult, und als er den „Technoclub“ erstmalig veranstaltete, spielte ich auch noch mit Lego, hörte Madonna mit „Holiday“ und dachte (noch) nicht an Frauen. Der Technoclub war nicht immer „Trance“, aber dieses Gesicht hat der Technoclub heute, was eine ganz normale Entwicklung des Zahnes der Zeit war.

Ich kam also etwas später dazu, aber auf keinen Fall zu spät, denn die Entwicklung bekam ich mit und erlebte seine Hochs und Tiefs. Aber er hat es geschafft. Was er geschafft hat? Naja, ALLES. Eine tolle musikalische Geschichte, eine tolle Frau und ein noch tolleres Kind.

Was bedeutet es für dich, bei der letzten TC-Party im U60311 mit auflegen zu dürfen? Gibt es einen speziellen Track, den du in besonderem Maße mit dem TC verbindest?

Ich freue mich auf die nächste Zeit mit ihm und bin überaus dankbar, am 8.4. dabei sein zu dürfen.

Ein paar Titel, die ich spielen will, habe ich auch, aber sie müssen immer zum „Zustand“ und zur Stimmung der Gäste passen. Manche gehen, manche nicht, aber ich habe auf jeden Fall ein paar Schmankerl dabei, die ich gerne zum Besten geben werde, auch wenn meine Zeit leider beschränkt ist. Aber es ist, wie es ist, und ich mache das Beste aus meiner Zeit, VERSPROCHEN. Klar bin ich auch Fan von meinem Titel, aber es gibt viele, viele weitere, die viel, viel, viel mehr mit dem Technoclub und seiner Geschichte zu tun haben.

Lass disch überraschen …wie Rudi Carell so schön sagte. Und genieß die Zeit, wenn wir zusammen im Club sind …wie meine Wenigkeit nicht ganz so schön sagt.

One Response to “3 Hot Questions: DJ ELB”

  1. Jana says:

    Super Statement 😉 danke ELB…….danke das du deine Gedanken und Erfahrungen mit uns geteilt hast. Wir freuen uns auf dich

Leave a reply