[19.11.10] Talla 2XLC, 30 Years of Djing Part 2 – The No Name & Dorian Gray 80s @ Stereobar FFM!


In einer Tanzschule (Kiel Blell) sozusagen musikalisch entjungfert, strebte der gebürtige Frankfurter schon früh eine Laufbahn als Plattenzauberer an. Von seiner kaufmännischen spröden Lehre eher gelangweilt, begeisterten ihn vor allem die elektronischen Klangwelten. Als Dauergast im Dorian Gray und in der Disco mit den vielen Namen (Pi, die Weisse, Eisbär) in der Stephanstrasse, saugte er mit Begierde alles auf, was neu, cool und elektronisch klang. Er reiste wöchentlich in seiner Freizeit durch die Plattenläden im Rhein Main gebiet und forschte nach exclusiven Vinyls. Sogar in den legendären DJ Läden in Amsterdam, wo damals die Importe bis zu 2 Monate früher erhältlich waren als in Deutschland, war Talla desöfteren zu finden. Apropos Holland, sein damaliges Vorbild, also der DJ dem er nacheiferte, war ein Holländer, der in Frankfurt lebte, mit Namen “Freek” hies und laut Talla, der beste war, was Mixing und Plattenauswahl betraf.

Seine Reisen durch die Plattenläden stellte er ein, als er im Frankfurter City Music anfing, um Chef der Danceabteilung zu werden. Der Laden war durch seine Zentralität in der Untergrundebene des Hauptbahnhofes und der langen Öffnungszeiten (Mo-Sa v. 9-21h, So und Feiertag 11-20h) ein Anziehungspunkt für alle Vinylfans. Vor allem DJs fanden den Weg in Talla´s Plattenabteilung. Von Michael Münzing, über DJ Dag, Marc Spoon etc etc alle kauften sie dort. Um 1982 herum war es Talla, der als erster überhaupt. elektronische Musik mit der Beschreibung “Techno” kategorisierte.

Ein weiteres Highlight im Leben von Talla war, als er 1984 den ersten “Technoclub” im Frankfurt “No Name” Club eröffnete. Von Beginn an, war seine Veranstaltung, eine der kultigsten und vorausschauendsten überhaupt. Vor allem die Jahre im “No Name” und im “Dorian Gray” prägten nicht nur die Rhein Main Region.

Am 19.11. feiert Talla den zweiten Teil seines 30 Jährigen DJ Jubiläums mit einer ganz speziellen Reise in die Anfänge seiner Karriere. Die 80er waren sozusagen die Urzeit des Techno, wie wir ihn heute kennen.
Zusammen mit den Flashback Organisatoren, und den DJs “Nicolas” (der damals mit ihm durch die Clubs zog) und “Ralf Holl” der im Dorian Gray lange an den Plattentellern stand, laden wir euch ein, für diese eine Nacht mit Talla “back to the real Roots” zu gehen und ganz bekannte Tracks wie “Fade to Grey” aber auch Soundperlen wie “Why don´t you answer” nochmal zu erleben.

Ab 21:00h geht es los.

Sichert euch die Karten im VVK, denn die Stereobar ist exquisit und klein!

Freitag, 19. November um 21:00, Stereobar FFM

Location: Stereo Bar
Abtsgaesschen 7
Frankfurt, Germany

Info und VVK über: http://bit.ly/dqxA5o

Leave a reply